Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Meine Lehrer

Ich durfte über die letzten Jahre viele tolle Pferdemenschen treffen, die mich immer wieder mit Ihrem Wissen und Gefühl tief beeindruckt haben und das auch weiterhin tun. Zusammen mit meinen Pferden sind es diese Personen, die vorleben, dass es die Leichtigkeit der Reitkunst auf einem pferdefreundlichen Weg tatsächlich noch gibt.

Meine grundlegendsten Erfahrungen am Anfang der Ausbildung mit meinen Pferden machte ich in Hamburg während einem Praktikum bei Stefanie Staudinger und Ursula Ursprung. Während dieser Zeit durfte ich nicht nur neue Erfahrungen auf meinen eigenen Pferden sammeln, sondern auch auf bereits weiter ausgebildeten Pferden tollen Unterricht geniessen.

Besonders geprägt hat mich seit dem Jahr 2008 Isabel Steiner, selbst langjährige Schülerin von Bent Branderup und Züchterin von Paso Peruanos. Neben der Entwicklung meiner reiterlichen Fähigkeiten hat Sie stark zu meinem Verständnis beigetragen, dass vor allem die Psyche des Pferdes bei der Ausbildung im Vordergrund steht. Erst dann kann der Körper folgen. Auch bei Ihr hatte ich die tolle Möglichkeit, einige Ihrer Pferde zu reiten und mich in Lektionen hineinzufühlen, die neu für mich waren. Ich zehre noch heute aus den tollen Stunden auf meinem Lehrmeister Skuggi, der mir tapfer und unermüdlich zeigte, dass eine saubere und gerechte Hilfengebung wirklich wichtig ist. Seit meinem Praktikum steht Sie mir in allen Belangen rund um meine Pferde zusammen mit Ihrem Mann Markus Steiner mit Rat und Tat zur Seite.

Auch Bent Branderup selbst, bei dem ich regelmässig seit 2007 als theoretischer Teilnehmer dabei bin, inspiriert durch seine Philosophie und seine Denkweise sehr entscheidend meinen reiterlichen Werdegang.

Da ich es wichtig finde, immer wieder neue Ansätze der Ausbildung kennenzulernen und vielseitig zu bleiben, bilde ich mich auch im zirzensischen Bereich weiter, unter anderem bei Kursen mit Eva Wiemers oder Uwe Jourdain.

Da mir nicht nur die Gymnastizierung und Gesunderhaltung meiner Pferde wichtig ist, sondern mit meiner eigenen Hand in Hand geht, nehme ich seit einiger Zeit regelmässig Unterricht in der Alexandertechnik um meinen eigenen Körper besser gebrauchen zu können und körperliche sowie daraus resultierende geistige Hürden zu meistern.

Links